Neuer Superhelden VR Titel von Marvel in Arbeit?

Virtual Reality gibt es im Grunde schon seit Jahrzehnten, auch wenn diese zur damaligen Zeit noch in den Kinderschuhen steckte. In der Gegenwart wiederum angekommen konnte man als aufmerksamer Leser die News wahrnehmen, dass mit der PS VR 2 eine Veröffentlichung ansteht, welche es in sich haben wird. Durch das Release bekam das Topic rund um die virtuelle Realität erst so richtig den Schwung, welchen man sich bereits vor Jahren erhoffte. Doch verschiedene Konflikte, Rückschritte und nicht zuletzt auch die Corona-Pandemie bremsten die Entwicklung dieser Technologie etwas aus.

Neue Marvel Superhelden sollen als VR Ableger für frische Unterhaltung sorgen

Zudem existiert der Fakt, dass es für den VR-Bereich kaum Spiele gibt, eine kleine Auswahl diesbezüglich befriedigt die mittlerweile sehr anspruchsvollen Gamer nur für kurze Zeit. Es muss also neuer Schwung her, damit Virtual Reality auch für die breite Masse interessant werden könnte. Doch genau an diesem Problem wird derzeit fleißig gewerkelt. Die Entwickler, welche bereits Iron-Man VR herausbrachten, haben sich etwas Neues, vielleicht auch innovatives, einfallen lassen. Worum es dabei geht, erfahren aufmerksame sowie interessierte Leser in den nachfolgenden Abschnitten.

Zeit für neue Superhelden-Power

Vielen wird Meta-Quest ein Begriff sein. Dafür soll es schon bald einen neuen Helden geben. Wobei, so neu ist dieser Superheld gar nicht, wenn man es genau nimmt, stellt er lediglich ein Refresh dar. Batman VR, so soll der Name beziehungsweise Titel lauten, welcher in absehbarer Zeit das Licht der Welt erblicken wird, so zumindest die Hinweise, die aktuell im Netz kursieren. Sicherlich kann man nun der Meinung sein, warum es noch eine neue Auflage aus dem Batman-Universum braucht.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Existieren nicht schon genug Filme, Spiele und Comics rund um diese aus der Sicht vieler User antiquarischen Figur? Wieso will man hier auch versuchen, auf den Batman-Zug aufzuspringen? Bevor man die Entwickler nun weiter zerfleischt, sei gesagt, die Kritiken sind natürlich berechtigt. Anderseits beweist zum Beispiel das Star Trek Universum auch, dass man vieles aus der Vergangenheit sogar in der Zukunft so implementieren kann, dass das Franchise weiterlebt. Warum sollte das mit Batman nicht ebenso funktionieren, wie mit Star Trek?

VR als Erfolgsmodell der Zukunft anerkennen

Holt man Batman aus einer verstaubten Ecke heraus, packt ihn in ein neues VR-Kostüm und verleiht diesem eine neue Aufgabe, so kann am Ende dennoch etwas Brauchbares draus werden. Superhelden sowie echte Vorbilder brauchen die Menschen auch in der Gegenwart, ist doch ganz klar. Schließlich suggerieren diese fast immer, dass man anderen in der Not helfen sollte, warum also nicht gleich ein Spiel zum Thema herausbringen?

Die virtuelle Realität völlig neu erleben und weitere Spiele für das Segment herausbringen ist doch im Grunde das, was viele Gamer wollen. Dem ganzen Batman-Projekt eine Chance zu geben und dieses vornherein nicht schon zum Scheitern zu verurteilen, wäre an der Stelle sicherlich eine sinnvolle Sache. VR kann in Zukunft sehr erfolgreich sein, doch alles hängt am Wollen der User sowie Käufer und von der Nachfrage ab. Doch bis es soweit ist und Batman VR vielleicht erscheinen wird, kann es noch eine Zeit lang dauern. Geduld ist gefragt!

X